Archiv der Kategorie: Aus der Bahn

Diogenes in der U2 (Aus der Bahn 12/12)

Es ist kurz vor Weihnachten. Irgendjemand hat vor zwei Wochen die Sonne abgeschaltet und vergessen sie wieder anzuschalten; Sparlampensaison. Durch das fehlende Vitamin D verliert der eine oder andere schon Zähne und Knochen, Herzen rattern wie zerkratzte Kiss-CDs, stockende Filmstreams … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus der Bahn | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Bahn-Verdrossenheit (Aus der Bahn 11/12)

Ich sitze in der U8 und beobachte zwei vermeintlich zivile Kontrolleure bei den letzten Vorbereitungen vor ihrem Jagdzug. Das wird jetzt die vierte Kontrolle in sieben Tagen. Die BVG-Sheriffs sind leicht zu erkennen. Sie stehen meist an der Tür, Männer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus der Bahn | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

S-Bahnfahrt in Richtung Süden (Aus der Bahn 10/12)

Montag, 8:30 Uhr, Bornholmer Straße.  Heute ist ein ausnehmend lauer Oktobertag. Der Himmel bläut schon zur Morgenstunde. Graue Geister gehen den Bahnsteig auf und ab, unwillig an diesem schönen Tag am Hebel zu ziehen und die Papierstapel zu heben – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus der Bahn | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Berliner Herbst verfallen (Aus der Bahn 9 / 12)

Berlin hängt mir heute Abend an den Fersen wie zähes Kaugummi. Bei jedem Schritt habe ich das Gefühl, ich ziehe etwas hinter mir her oder etwas zieht mich zurück. Es ist einer dieser Tage, an dem man aus der Ringbahn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus der Bahn | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Brasilianer in Berlin (Aus der Bahn 8 / 12)

In der U8 mir gegenüber sitzt ein dunkelhäutiger Mann mit kleinen, geflochtenen Zöpfen. Neben ihm blättert ein blondes Mädchen in der „Brigitte“. „Brasilien!“, ruft der Mann freudig und zeigt in ihre Zeitschrift. Ich frage mich, ob die beiden sich kennen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus der Bahn, Prima-Text | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die alten Wilden vom Helmholtzplatz (Aus der Bahn 7 /12)

Am Helmholtzplatz wird wochentags ein ganz besonderer Ohrenbrei angerührt. In der Raumerstraße wird fleißig an der Fassade gearbeitet. Bauschutt rutscht fröhlich in Container, Bohrmaschinen winden sich in alte Raufasertapeten, Arbeiter schreien sich Befehle zu, die alle mit „kurva“ enden. Von der Seite … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus der Bahn, Prima-Text | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Knopf im Auge (Aus der Bahn 6|12)

In der U8 sitzt mir schräg gegenüber ein türkischer Mann mit Schnauzbart und liest Zeitung. An seine rechte Schulter schmiegt sich eine Wilmersdorfer Witwe. Sie spielt nervös an dem Tragegurt ihrer blauen Handtasche. Die obszöne Kuhle der Sitzbank scheint ihr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus der Bahn, Prima-Text | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen